FAQ: Natürliche und regionale Zutaten

 

Das Wichtigste sind die Zutaten ♥

Hühnerfleisch (frisches Huhn & getrocknetes Huhn)

Hähnchenfleisch weist durch die Struktur seines Aminoäsurenprofils ein niedriges Allergiepotenzial auf und ist daher für viele Hunde leicht bekömmlich.  Alle Fleischsorten, welche wir für unsere Produkte verwenden, ähneln den natürlichen Proteinquellen des Wolfes. Diese Proteinquellen weisen ein niedriges Allergiepotenzial auf, da die enthaltenen Aminosäurenprofile optimal für den Hund verträglich sind. Wir verwenden nur Fleisch in Lebensmittelqualität und verzichten komplett auf Fleischabfälle und tierische Nebenerzeugnisse. Die hohe Qualität des verwendeten Fleisches zahlt sich aus, denn so müssen Sie ihrem Hund weniger von unserem hochwertigen Hundefutter füttern.

1
Geflügelfett

Geflügelfett enthält wertvolle Fettsäuren zur Komplettierung eines ausgewogenen Fettsäuremusters und ist ein leichtverdaulicher Energielieferant für Hunde. Zudem enthält es viel Vitamin E.

1
Leinsamen

Leinsamen beinhalten viele Omega-3-Fettsäuren (bspw. Alpha-Linolensäure (ALA). Diese sind essentiell, d.h., dass diese nicht vom Körper des Hundes gebildet werden können und somit durch die Fütterung zugeführt werden müssen. So können Leinsamen für ein glänzendes Fell und gesunde Haut sorgen sowie Haarausfall und Juckreiz vorbeugen.

1
Süßkartoffeln (gemahlen)

Hundefutter mit Süßkartoffeln:
Deshalb ist die Knolle so gesund. Die Süßkartoffel ist reich an Vitaminen und Nährstoffen und deshalb genauso gesund für den Hund wie für sein Herrchen. Ihr Vierbeiner profitiert von der Nährstoffdichte der Knolle und findet sie wahrscheinlich auch sehr schmackhaft.

  • Die Süßkartoffel dient Ihrem Hund als Kohlenhydrat- und Ballaststoffspender.
  • Setzen Sie sie daher ein, wenn sie Ihren Hund ohne Getreide ernähren oder die Getreidezufuhr reduzieren wollen.
  • Die Knolle ist auch eine gute Alternative zu Hundefutter mit Reis.
1
Lachsöl

Lachsöl enthält die Omega-3-Fettsäuren Eicosapentaensäure (EPA) sowie Docosahexaensäure (DHA). So wird in Kombination mit Leinsamen das komplette Omega-3-Spektrum abgerundet. Lachsöl kann für glänzendes Fell und gesunde Haut sorgen sowie Haarausfall und Juckreiz vorbeugen.

1
Bierhefe

Die Bierhefe enthält zahlreiche Vitamine, speziell aus dem Vitamin B Komplex. Unter anderem enthält sie Vitamin B7, also Biotin. Darüber hinaus ist sie reich an Aminosäuren, Mineralstoffen und Spurenelementen & Zink, Magnesium und Eisen.

1
Vollei

Vollei bedeutet, dass  Eigelb und Eiweiß verwendet werden. Eier sind sehr protein- und fettreich. Sie sind hochverdaulich und weisen einen hohen Anteil an essentiellen Aminosäuren und Fettsäuren auf, der sich positiv auf den Glanz des Fells auswirken kann.

1
Apfel

Äpfel enthalten neben Kohlenhydraten in Form von Zucker, Vitamin C und Kalium. Sie senken den Cholesterinspiegel, beugen Arteriosklerose, Herzinfarkt und Krebs vor. Die in Äpfeln enthaltenen Pektine binden Wasser im Darm, quellen auf und helfen so bei Verstopfung und Durchfall. Außerdem schützen Äpfel eine entzündete Magen- und Darmschleimhaut. Der Energie-, Ballaststoff- und Mineralstoffgehalt steigt durch Trocknen.

1
Cranberry

Cranberries sind reich an Vitamin C und Flavonoiden, welche antibakteriell und positiv auf die Harnorgane wirken können. Flavonoide verstärken die Wirkung der natürlichen Vitamine.

1
Inulin (FOS)

Fructooligosaccharide, welche prabiotisch wirken, dienen als Nahrungsquelle für nützliche Darmbakterien. So fördern sie auf natürliche Art und Weise die Verdauung und die Aufnahme von Nährstoffen. Befinden sich zu viele „schlechte“ Bakterien im Magen-Darm-Trakt, können FOS dabei helfen, die Balance zwischen den „guten“ und „schlechten“ Bakterien wiederherzustellen.

1
Tomaten (gemahlen)

Tomaten liefern wichtige Antioxidantien, wie Lycopin, die das Immunsystem stärken. Zudem enthalten sie Vitamin A, B1, B2, C, E und Niacin.

1
Yucca-Schidigera-Pulver

Yucca Schidigera ist ein wertvoller Lieferant von Mineralien, Enzymen, Vitaminen und Spurenelementen und daher als Nahrungsergänzung bzw. als zusätzlicher Inhaltsstoff in gesunder Menschen- und Tiernahrung sehr zu empfehlen ist. Yucca Schidigera hat folgende Vorteile: natürlich gewonnen aus der Yucca-Palme, enthält es wertvolle Mineralstoffe, Enzyme, Vitamine und Spurenelemente. Zudem kann es eine entzündungshemmende und heilende Wirkung haben, Giftstoffe auf milde Weise aus dem Körper befördern, die Abwehrkräfte und das Immunsystem stärken sowie den Stoffwechsel aktivieren.

1
Glucosamin

Glucosamin bildet den Grundbaustein von Knorpeln, Sehnen und Bändern und beugt Gelenkverschleiß vor. Natürliches Glucosamin wird aus Shrimps- und Krabbenschalen gewonnen. Bei Menschen denkt man gelegentlich, dass der sogenannte Placebo-Effekt die Verbesserung verursacht ("ich nehme etwas gegen meine Gelenkbeschwerden ein, daher fühle ich mich besser"), aber bei Hunden kann von diesem Effekt keine Rede sein. Sie wissen nicht, dass sie etwas gegen die Gelenkbeschwerden bekommen, wenn sie also wieder schmerzfrei laufen und springen können, ist klar, was die Verbesserung bewirkt. 

1
Chondroitin

Chondroitin ist die ideale Ergänzung zu Glucosamin und verstärkt dessen Wirkung. Das Chondroitin zählt zu den sogenannten Gelenknährstoffen und stellt einen wesentlichen Bestandteil der Gelenkknorpel der Hunde dar. Der spezielle Nährstoff kann vom Organismus der Hunde nicht eigenständig produziert werden und muss den Knorpeln über die Ernährung zugeführt werden. 

1
Taurin

Taurin unterstützt die Herzmuskulatur und die Sehkraft. Es kann ernährungsbedingter DCM (dilatative Kardiomyopathie) bei Hunden vorbeugen.

1
Vitamin A

Durch die ausreichende Verfügbarkeit von Vitamin A kann es ihrem Hund leichter fallen sich an die Dunkelheit anzupassen, denn sein Sehvermögen wird so natürlich gestärkt. Außerdem können sich die Fell- und Hautzellen schneller regenerieren und der Stoffwechsel kann angeregt werden. Natürliche Quellen: Fleisch, Fisch, Gemüse.

1
Vitamin D3

Vitamin D3 dient der Freisetzung von Kalzium in den Knochen und Zähnen. Zudem mindert es den Verlust von Phosphor. Sehr wichtig ist Vitamin D für die Calcium- und Phosphorabsorption im Darm. So wirkt Vitamin D auch dem Knochenabbau entgegen, indem es die Calciumaufnahme begünstigt. Im Umkehrschluss lässt sich sagen, dass, je ausgewogener das Calcium-Phosphor Verhältnis im Hundekörper ist, desto weniger Vitamin D benötigt er.Lachsöl, Vollei. 

1
Vitamin C

Vitamin C ist ein natürliches Konservierungsmittel und stärkt das Immunsystem. Natürliche Quellen: Süßkartoffelnl, Cranberries, Tomaten, Karotten.

1
Vitamin E

Vitamin E schützt vor allem die Fettstoffe vor dem Zugriff freier Radikale. Eine Stärkung des Immunsystems, vor Herz- und Gefäßkrankheiten und Augenerkrankungen sind ein weiterer Vorteil von Vitamin E. Zudem agiert Vitamin E als natürlicher Konservierungsstoff. Natürliche Quellen: Süßkartoffeln, Vollei.

1
Vitamin B1

Vitamin B1 ist besonders wichtig für unser Nervensystem. Eine Unterversorgung führt bei Ihrem Hund zu Trägheit sowie Schwierigkeiten beim Gehen oder Sehen. Natürliche Quelle: Fleisch.

1
Vitamin B2

Vitamin B2 sorgt für den Zellstoffwechsel bei Ihrem Hund. Natürliche Quelle: Fleisch.

1
Vitamin B5

Vitamin B5 sorgt für den Stoffwechsel bei Ihrem Hund. Natürliche Quellen: Fleisch, Vollei.

1
Vitamin B6

Vitamin B6 sorgt für den Stoffwechsel bei Ihrem Hund. Natürliche Quelle: Fleisch.

1
Vitamin B12

Vitamin B12 ist wichtig für die Bildung von roten Blutzellen. Natürliche Quelle: Fleisch.

1
Folsäure

Folsäure ist wichtig für die DNA-Synthese, die Zellteilung und den Proteinstoffwechsel. Natürliche Quelle: Erbsen.

1
Biotin

Biotin sorgt für den Haut- und Haarstoffwechsel und trägt zur Funktion des Nervensystems und des Fettstoffwechsels bei. Natürliche Quellen: Fleisch, Vollei.

1
Lysin

Lysin ist eine essentielle Aminosäure und spielt in vielen Bereichen des Körpers (Immunsystem, Blutgefäße, Haut, Zähne, Knochen) eine wichtige Rolle. Da diese Aminosäure nicht selbst durch den Körper des Hundes hergestellt werden kann, ist eine Zufuhr durch die Nahrung essentiell. Unser Lysin wird aus frischen Erbsen gewonnen.

1
Methionin

Methionin ist eine essentielle Aminosäure, die vom Hund nicht selbst produziert werden kann. Es wird aus frischen Erbsen gewonnen und steigert den Nährwert des Futters.

1
L-Carnitin

Fettverbrennung, L-Carnitin unterstützt die Fettverbrennung sowie die Herzfunktion und dient dem Transport von Fettsäuren. L-Carnitin wird aus den Aminosäuren Lysin und Methionin synthetisiert..

1
Kupfer / Kupfer-Chelat

Kupfer 
Kupfer ist ein lebenswichtiges Spurenelement. Es hat eine blutbildende Wirkung und eine positive Auswirkung auf das Fell.

Kupfer-Chelat
Kupfer ist ein lebenswichtiges Spurenelement. Es hat eine blutbildende Wirkung und eine positive Auswirkung auf das Fell. Das Chelat dient als Trägerstoff, um das Kupfer zu fixieren und verbessert dessen biologische Verfügbarkeit wesentlich.

1
Zink / Zink-Chelat

Zink
Zink ist ein lebensnotwendiges Spurenelement. Es ist wichtig für das Immunsystem sowie für Haut und Fell.

Zink-Chelat
Zink ist ein lebensnotwendiges Spurenelement. Es ist wichtig für das Immunsystem sowie für Haut und Fell. Das Chelat dient als Trägerstoff, um das Zink zu fixieren und verbessert dessen biologische Verfügbarkeit wesentlich.

1
Eisen / Eisen-Chelat

Eisen
Eisen ist ein lebenswichtiges Spurenelement. Es ist für den Transport von Sauerstoff in die roten Blutkörperchen ausschlaggebend.

Eisen-Chelat
Eisen ist ein lebenswichtiges Spurenelement. Es ist für den Transport von Sauerstoff in die roten Blutkörperchen ausschlaggebend. Das Chelat dient als Trägerstoff, um das Eisen zu fixieren und verbessert dessen biologische Verfügbarkeit wesentlich.

1
Mangan / Mangan-Chelat

Mangan
Mangan ist ein lebensnotwendiges Spurenelement. Es ist sehr wichtig für die Bildung von Knochen und Gelenksknorpel.

Mangan-Chelat
Mangan ist ein lebensnotwendiges Spurenelement. Es ist sehr wichtig für die Bildung von Knochen und Gelenksknorpel. Das Chelat dient als Trägerstoff, um das Mangan zu fixieren und verbessert dessen biologische Verfügbarkeit wesentlich.

1
Jod

Jod ist ein lebensnotwendiges Spurenelement. Es ist wichtig für die Produktion einiger Schilddrüsenhormone, die den Stoffwechsel fast aller Zellen regulieren. Bei Jodmangel kann es zur Schilddrüsenunterfunktion kommen. Natürliches Jod kommt hauptsächlich in Meeresprodukten vor.

1
Selen

Selen ist ein lebensnotwendiges Spurenelement. Das Immunsystem benötigt Selen,um richtig zu funktionieren. Es trägt zum Schutz der Zellen vor oxidativen Schäden bei und unterstützt die Funktionsfähigkeit der Schilddrüse.

1
Antwort nicht gefunden?
Nutzen Sie unser Kontaktformular um uns Ihre Frage zu stellen zum Kontaktformular